Veröffentlichte News

Vor der Uno-Vollversammlung hat US-Präsident Trump seine Vision internationaler Politik präsentiert - und gegen Iran und Nordkorea ausgeteilt. Dafür erhält er nun Gegenwind.
Im Zusammenhang mit dem Anschlag auf eine Londoner U-Bahn ist die Zahl der Festnahmen auf fünf gestiegen. In Wales machten die britischen Ermittler zwei weitere Verdächtige aus.
Die USA und Südkorea haben eine Militärübung an der nordkoreanischen Grenze gestartet, mit Kampfjets und Bombern. Auch Russland und China wollen Stärke demonstrieren.
Der iranische Präsident Rohani will auf der Uno-Vollversammlung Zweifel am Atomabkommen ausräumen. Die Weltgemeinschaft solle nicht zulassen, dass die USA den Deal torpedieren.
Das deutsch-türkische Verhältnis erodiert weiter: Nach SPIEGEL-Informationen hat Ankara den deutschen Botschafter schon wieder einbestellt. Das diplomatische Dauerfeuer hat System.
Die irakische Regierung will mit allen Mitteln ein Unabhängigkeitsreferendum der Kurden verhindern - und bekommt Unterstützung durch das höchste Gericht: Es verbietet die für nächsten Montag geplante Abstimmung.
Die Regierung Nordkoreas hat die jüngsten UNO-Sanktionen im Konflikt um ihr umstrittenes Atomprogramm als "Provokation" bezeichnet. Zudem bekräftigte das Aussenministerium in Pjöngjang am Mittwoch, vom Atomprogramm nicht abrücken und dieses beschleunigen zu wollen.
Die Cholera-Epidemie im Jemen ist nach Einschätzung des IKRK noch schlimmer als bislang befürchtet. Bis Endes des Jahres könnte die Zahl der Verdachtsfälle auf 850'000 steigen.