Veröffentlichte News

Weil sie Demonstranten in Washington angegriffen haben sollen, wurde in den USA Haftbefehl gegen zwölf türkische Sicherheitskräfte erlassen. Die Türkei reagiert empört und bestellt den US-Botschafter ein.
Der türkische Präsident Erdogan droht der EU mit dem Abbruch der Beitrittsverhandlungen. Brüssel reagiert gelassen: Manch einem würde das Ende der Gespräche wohl gelegen kommen.
Der türkische Staatspräsident durfte bislang keiner Partei angehören. Nach dem Verfassungsreferendum ist das nun erlaubt - und Erdogan will wieder AKP-Chef werden.
Weil sie "die Institution der Familie beschädigen", hat die türkische Regierung Fernseh- und Radiosendungen untersagt, in denen Paare verkuppelt werden. Zugleich wurde die Entlassung von fast 4000 Staatsbediensteten verkündet.
Bei türkischen Luftangriffen auf Kurdenstellungen im Norden Syriens und des Iraks sind Aktivisten zufolge mindestens drei Menschen getötet worden. Die Jets bombardierten die mit den USA verbündete Kurden-Miliz YPG sowie die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte (SOHR) am Dienstag meldete.
Viele Häftlinge in afghanischen Gefängnissen werden verprügelt, mit Elektroschocks gefoltert und mit Todesdrohungen eingeschüchtert: Zu diesem Befund kommt eine am Montag veröffentlichte Untersuchung der Afghanistan-Mission der UNO (Unama).
Sie haben keine Hoffnung mehr auf einen fairen Prozess: Hunderte türkische Staatsdiener leben inzwischen in Deutschland und haben Asyl beantragt. Unter ihnen sind nach Informationen des SPIEGEL auch mehrere Richter.
Es soll der bislang schlimmste Angriff auf eine Militärbasis in Afghanistan sein. Verkleidete Taliban-Kämpfer haben im Norden des Landes mindestens 140 Soldaten getötet.