Veröffentlichte News » Nachrichten

Das deutsch-türkische Verhältnis erodiert weiter: Nach SPIEGEL-Informationen hat Ankara den deutschen Botschafter schon wieder einbestellt. Das diplomatische Dauerfeuer hat System.
Die irakische Regierung will mit allen Mitteln ein Unabhängigkeitsreferendum der Kurden verhindern - und bekommt Unterstützung durch das höchste Gericht: Es verbietet die für nächsten Montag geplante Abstimmung.
Die Regierung Nordkoreas hat die jüngsten UNO-Sanktionen im Konflikt um ihr umstrittenes Atomprogramm als "Provokation" bezeichnet. Zudem bekräftigte das Aussenministerium in Pjöngjang am Mittwoch, vom Atomprogramm nicht abrücken und dieses beschleunigen zu wollen.
Die Cholera-Epidemie im Jemen ist nach Einschätzung des IKRK noch schlimmer als bislang befürchtet. Bis Endes des Jahres könnte die Zahl der Verdachtsfälle auf 850'000 steigen.
Der sogenannte Islamische Staat hat Tausende noch nicht verwendete Ausweispapiere gestohlen. Die Blanko-Dokumente könnten nach ihrer Beschriftung von Terroristen zur Einreise nach Europa genutzt werden.
In der Türkei ist offenbar erneut ein deutsches Ehepaar in Polizeigewahrsam gekommen. Das teilt das Auswärtige Amt in Berlin mit.
In Frankreich sind seit Jahresanfang elf Anschläge verhindert worden. Daraus werde das Ausmass der Gefahr für Frankreich ersichtlich, sagte Innenminister Gérard Collomb bei der Amtsübernahme des neuen Chefs des Inlandgeheimdienstes DGSI, Laurent Nuñez.
Frauen und Männer werden vergewaltigt, vor den Augen ihrer Kinder ermordet: Amnesty International warnt vor einer wachsenden Zahl von Angriffen auf Christen in der Zentralafrikanischen Republik.