Veröffentlichte News » Politik

Der iranische Parlamentspräsident Ali Laridschani schliesst nicht aus, dass der "Washington Post"-Korrespondent Jason Rezaian und andere US-Bürger im Rahmen eines Gefangenenaustauschs frei kommen könnten. Das sagte er während eines Besuchs in New York.
Der Teufel trägt Krawatte
In diesen Tagen fragen manche Menschen im Westen, was Iran nach dem Atomvertrag wohl für ein Land sein wird. Die Antwort, die als Iraner man darauf geben kann, ist folgende: ein Iran ähnlich dem Iran zuvor, das heißt ein zielloser Iran, dessen Gegensätze sich von Tag zu Tag verschärfen. Ein Iran, das.....
Die geplante Aufhebung der internationalen Sanktionen gegen den Iran im Zuge des Atomabkommens wird zu einem deutlichen weiteren Rückgang des Ölpreises führen. Zu dieser Einschätzung gelangt die Weltbank in einem Bericht.
Irans stellvertretender Aussenminister Abbas Araghchi hat das Parlament in Teheran zu einer raschen Billigung des Atomabkommens aufgefordert. Er strebt eine Abstimmung an, bevor der US-Kongress seinerseits über seine Haltung zum Vertrag entscheidet.
Der amerikanische Fast-Food-Konzern McDonald's plant nach der Atom-Einigung, Filialen im Iran zu eröffnen. Wie die Nachrichtenagentur Tasnim am Sonntag berichtete, soll sich McDonald's um eine Lizenz im Iran beworben haben.
Die US-Regierung hat arabischen Verbündeten Unterstützung für den Fall eines Angriffs zugesagt. Damit will sie Ängste vor einem Atomabkommen mit dem Iran ausräumen.
- es gibt hunderte wenn nicht gar tausende von politischen Gefangenen in der Islamischen Republik Iran. Viele von ihnen werden unter unmenschlichen Bedingungen gehalten - nicht selten schlimmer als Tiere. Massive physische und.......
Am Sonntag reist eine Schweizer Handelsdelegation in den Iran. Sie will eine Bestandesaufnahme des wirtschaftlichen Umfelds in dem Land vornehmen. Dabei sind Vertreter von economiesuisse, Firmen und Bundesverwaltung.