Veröffentlichte News » Nachrichten

Anders als etwa die berüchtigten Scud-Raketen sollen die nun gelieferten Cruise Missiles mit einem leistungsfähigen Radar ausgestattet sein. Dadurch könnte das Waffensystem auch für den Westen zur Bedrohung werden. Immer wieder bringen westliche Politiker eine Flugverbotszone über Syrien ins Spiel..
Während vor dem Oberlandesgericht der NSU-Prozess läuft, haben vermutlich rechtsextreme Täter Nazi-Gegner attackiert, darunter eine Rechtsanwaltskanzlei. Diese vertritt eine Angehörige eines NSU-Mordopfers als Nebenklägerin vor Gericht. Das Büro wurde Ziel einer Fäkalattacke: Am Montagmorgen war nach Informationen der.....
Iran: Frauen werden nicht zur Präsidentenwahl zugelassen ++ Syrien: Neues Video von Erschießungen Gefangener ++ Ägypten: Bischof befürchtet "islamistischen Winter" ++ Kuwait: Behandlung ausländischer Patienten morgens verboten
Mahmud Ahmadinedschad darf nicht mehr für die Präsidentschaft kandidieren - Hunderte Iraner bewerben sich um seine Nachfolge. Einige politische Schwergewichte sind darunter, auch wenige Frauen. Wer bei der Wahl am 14. Juni zugelassen wird, entscheidet nun der Wächterrat.
Die UN-Vollversammlung hat am Mittwoch eine "Eskalation" des Bürgerkriegs in Syrien durch den Einsatz schwerer Waffen seitens der Regierung verurteilt. Sie rief alle Konfliktparteien auf, die Empfehlungen einer Konferenz in Genf im vergangenen Juni zur Bildung einer Übergangsregierung rasch umzusetzen.
Im Kampf um ihre olympische Zukunft entwickeln die Ringer ungeahnte Wucht und verblüffende Solidarität. Mit einer weltweiten Werbekampagne und einer historischen Premiere im New Yorker Bahnhof Grand Central Station will der jahrtausendealte Traditionssport seinen Platz im olympischen Programm verteidigen.
Am dritten Verhandlungstag im NSU-Prozess könnte es heute erstmals zur Vernehmung der Angeklagten kommen. Dachten alle. Doch die Verteidiger bombardierten das Gericht erneut mit Anträgen.
Im Atomkonflikt mit dem Iran gibt es am Mittwoch in Wien und Istanbul neue Gespräche. In Wien berät die Internationale Atomenergiebehörde IAEO über weitere Kontrollen der iranischen Atomanlagen.